Der FC Escholzmatt-Marbach und der FC Coeuve sind die fairsten Vereine der Schweiz

Beide Vereine qualifizieren sich, dank ihrem fairen und vorbildlichen Verhalten auf und neben dem Spielfeld, für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups.

Der FC Escholzmatt-Marbach gehört bereits seit Jahren jeweils zu den fairsten Vereinen der Schweiz. Entsprechend erfreut war Präsident Philipp Duss: «Nach einem sechsten-, einem dritten- und einem 21. Rang in den letzten drei Jahren, freuen wir uns sehr über den diesjährigen Sieg. Ein Heimspiel in der ersten Runde des Helvetia Schweizer Cup gegen den FC Luzern wäre natürlich ein riesen Highlight für den FC Escholzmatt-Marbach.».

Auch Carole Brahier, seit zwei Jahren Präsidentin des FC Coeuve, freute sich sehr über die Auszeichnung: «Dieser Sieg ist wirklich eine grosse Belohnung und hilft, die Werte unseres Vereins zu stärken. Wir als FC Coeuve sind stolz, dass unsere Spielerinnen dieses Ziel erreicht haben. Sie sind ein Vorbild für den ganzen Verein!».

Anlässlich einer separaten Siegerehrung werden neben den beiden Siegern ebenfalls die zehn (Männer) resp. drei (Frauen) fairsten Vereine pro Kategorie ausgezeichnet.

(SFV)

Rangliste Fairplay-Trophy Frauen
Rangliste Fairplay-Trophy Männer

zurück