Dank Fairplay im Helvetia Schweizer Cup

Die Männer des FC Union-Sportive Montfaucon (JU) und die Frauen des FC Däniken-Gretzenbach (SO) haben die Fairplay-Trophy der Saison 2016/17 gewonnen. Als Belohnung darf die Union-Sportive Montfaucon am Helvetia Schweizer Cup teilnehmen Zudem erhalten die fairsten Teams eine spezielle Auszeichnung.

Rund 45 000 Unfälle und Kosten in der Höhe von 160 Millionen Franken gehen jährlich auf das Konto von Amateurfussballerinnen und -fussballern in der Schweiz. Um das Fairplay zu fördern und damit die Anzahl Verletzungen auf dem Spielfeld zu senken, belohnen der Schweizerische Fussballverband und die Suva die zehn Vereine, die sich besonders fair verhalten haben.

Dieses Jahr belegten die Spieler des FC Union-sportive Montfaucon (Regionalverband Bern/Jura), die im Vorjahr als Ranglistendritte schon positiv auf sich aufmerksam gemacht hatten, und die Spielerinnen des FC Däniken-Gretzenbach (Solothurn) den ersten Platz des Fairplay-Wettbewerbs. Sie werden zusammen mit den Top-Teams der Fairplay-Rangliste an einem speziellen Event im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels Schweiz – Andorra vom 31. August 2017 in St. Gallen speziell geehrt werden.

Wildcards für den Cup-Wettbewerb
Vorbildliches Verhalten – vor, während und nach den Spielen – hat nun seit der vorletzten Saison mehr Stellenwert, da sich das erstplatzierte Team direkt für die erste Runde im Helvetia Schweizer Cup qualifiziert. «Diese zusätzliche Belohnung soll die Klubs anspornen, fair zu spielen, und dazu beitragen, die Zahl der Unfälle zu reduzieren», sagt Philippe Gassmann, Kampagnenleiter Fussball bei der Suva. Sinkende Unfallzahlen bedeuten weniger Kosten, was wiederum den Versicherten der Suva in Form von tieferen Prämien zugutekommt.

Die fairsten Klubs
Um Fairness auf dem Spielfeld zu belohnen, geht die Fairplay-Trophy seit 2004 alljährlich an die fairsten Fussballvereine der Schweiz. Dieses Jahr haben 778 Vereine teilgenommen. Teilnahmeberechtigt sind alle Klubs mit mindestens einem Männerteam in den Regionalligen Aktive, bei den Junioren A oder Senioren oder mindestens einem Frauenteam bei den Aktiven oder den U18.

Die Rangliste der Fairplay-Trophy finden Sie hier.

(SFV)

zurück