Credit SuisseVolkswagenSwissCarl F. BuchererPumaSRG SSR

U-17 Frauen: Schweiz dreht Spiel gegen Österreich

  • 08.10.2020

Das Schweizer U-17 Nationalteam hat am Donnerstag, 8. Oktober 2020, erstmals nach der Corona-Pause wieder ein Länderspiel ausgetragen. Das Team von Kaan Kahraman traf auf der Sportanlage Degern in Au auf Österreich. Die Schweizerinnen siegten 2:1.

In einer animierten Partie gerieten die spielbestimmenden Schweizerinnen zunächst in Rückstand. Valentina Mädl brachte Österreich in Führung. Die Schweizerinnen reagierten, scheiterten aber zunächst vom Elfmeterpunkt. Nach einer knappen halben Stunde gelang Katharina Risch der verdiente Ausgleich. Die Ostschweizerin vom FC St.Gallen-Staad verletzte sich beim Torschuss jedoch unglücklich und musste durch Lea Eisenring ersetzt werden.

Nach dem Seitenwechsel kamen bei beiden Teams, wie in Länderspielen üblich, diverse frische Spielerinnen zum Einsatz. Trotz einigen Unterbrüchen und österreichischer Überhand gelang den Schweizerinnen in der Schlussphase noch ein weiterer Treffer. Giulia Schlup vom BSC YB-Frauen traf für die Schweiz zum 2:1-Endstand.

Telegramm: Schweiz – Österreich 2:1 (1:1)
SFV Play: Video-Highlights

Trainer Kaan Kahraman zeigte sich nach dem Sieg gegen Österreich zufrieden: „Mental muss ich meinem Team einen grossen Kranz binden. Das Spiel war intensiv und die Umstände nicht einfach. Klar war es für beide Teams gleich und trotzdem waren wir defensiv, im Mittelfeld und was den Teamspirit anbelangt unglaublich solid. Nach vorne und im konditionellen Bereich haben wir noch Potential, aber daran arbeiten wir.“

Der nächste Termin der U-17-Auswahl steht Ende November auf dem Programm. Die Schweizerinnen absolvieren vom 24. bis 29. November 2020 ein Trainingslager in Magglingen und Zuchwil. Die nächsten Ernstkämpfe folgen am EM-Qualifikationsturnier vom 9. bis 15. Februar 2021 in der Schweiz.

(SFV)

zurück