Meriame Terchoun wechselt von den FCZ Frauen zum Dijon FCO

04.08.2022 01:06

Meriame Terchoun wechselt von den FCZ Frauen zum Dijon FCO

Meriame Terchoun wird in der kommenden Saison erstmals in ihrer Karriere für einen Club ausserhalb der Schweiz tätig sein. Die 26-jährige Mittelfeldspielerin wechselt mit einem Zweijahresvertrag von den FC Zürich Frauen zum französischen Erstligisten Dijon FCO.

Mit den FCZ Frauen gewann Terchoun seit 2009 (mit einem einjährigen Intermezzo im FC Basel 1893) nicht weniger als 15 Trophäen: Acht Mal den Meistertitel und sieben Mal den Schweizer Cup. Für das Nationalteam kam sie seit dem Debüt 2015 zu 15 Einsätzen. Zuletzt gehörte Terchoun zum Schweizer Kader für die UEFA Women’s EURO, sie wurde in den Gruppenspielen aber nicht eingesetzt.

Vom Wechsel ins Burgund erhofft sich Terchoun einiges: «In der D1 Arkema spielt man gegen Teams auf höchstem Niveau. Ich mag es, mich mit den Besten zu messen. Ich hoffe, dass ich hier eine wichtige Rolle spielen und mich weiter verbessern kann.» Die Zürcherin, die gemäss Generalmanager Sylvain Carric unter anderem wegen ihrer Polyvalenz und des starken Charakters («wir benötigen solche Spielerinnen auch abseits des Platzes») engagiert wurde, startet mit dem DFCO am 10. September in die Saison 2022/23.

(SFV)